Archiv des Autors: Jürgen Eichbauer

Linksverteidiger Lennard Stockinger wechselt an den Reißinger Bach

Die Spvgg. Hankofen-Hailing kann mit Lennard Stockinger den nächsten Neuzugang für 2024/25 präsentieren.

Der 18-jährige kam im Kindesalter beim TSV Aschenau (Kreis Deggendorf) erstmals mit dem Runden Leder in Berührung, um sich später der Spielvereinigung Grün-Weiß Deggendorf anzuschließen. Dort verbrachte der Linksfuß wichtige Aufbaujahre, ehe es Zeit für den nächsten Schritt war. Dieser lautete 1. FC Nürnberg. Der neunfache Deutsche Meister bot Lennard Stockinger drei Spielzeiten lang eine sportliche Heimat im Nachwuchsbereich und nun kehrt der ehrgeizige Kicker nach Niederbayern zurück.

„Ich hatte beim Club eine gute Zeit und wurde dort in der Junioren-Bundesliga zumeist als Linksverteidiger eingesetzt. Mit der Rückkehr in meine Heimatstadt Deggendorf verbinde ich zwei Ziele. Zum einen bin ich gerade auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz für Herbst 2024. Ich will den Grundstein für meine berufliche Zukunft legen und parallel dazu so hochklassig wie möglich spielen. Deshalb habe ich mich für die Spielvereinigung Hankofen-Hailing entschieden. Außerdem ist es wichtig, für längere Zeit verletzungsfrei zu bleiben. Im Laufe der letzten beiden Jahre war ich leider etwas vom Pech verfolgt. Gemeinsam wollen wir hier Abhilfe schaffen und Stabilität reinbringen. Insgesamt freue ich mich, wieder daheim wohnen und im gewohnten Umfeld leben zu können“, sagt Lennard Stockinger.

„Wir stehen mit Lennard seit einem guten Jahr in Kontakt. Er hat im Frühjahr bei uns mit trainiert und einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wir sehen ihn als gut ausgebildeten, schnellen und griffigen Spieler, der aggressiv gegen den Ball arbeitet. Wir planen Lennard in der Verteidigung für die linke Seite ein”, sagt Richard Maierhofer, der sportliche Leiter der Dorfbuam.

Lennard Stockinger hat, wie auch alle Spieler die aktuell im Hankofener Kader für 2024/25 stehen, sowohl für die Bayern-, als auch die Regionalliga unterschrieben. „Ich freue mich darauf, bei den Dorfbuam in den Herrenbereich zu starten, denn junge Spieler erhalten hier in bodenständiger Vereinsatmosphäre eine faire Chance sich weiterzuentwickeln. Und die will ich nutzen“, so Stockinger abschließend.

Kaderstand Spvgg. Hankofen-Hailing per 17.04.2024:

Tor: Sebastian Maier.

Abwehr: Daniel Rabanter, David Schneider, Christoph Laimer und Lennard Stockinger (Neu).

Mittelfeld: Samuel Pex, Tobias Richter, Brian Wagner, Tobias Beck, Michael Dietl, Jonas Hoffmann, Michael Lummer und Stefan Lemberger (Neu).

Angriff: Andreas Wagner, Valentin Harlander, Daniel Hofer und Adrian Spahiu (Neu).

Künftig in rot: Lennard Stockinger kommt nach Hankofen.

Kaderupdate der Spvgg. Hankofen-Hailing

Die Kaderplanungen der Dorfbuam laufen auf Hochtouren. Die ersten Neuzugänge sind mit Stefan Lemberger (SpVgg Osterhofen) und Adrian Spahiu (SpVgg Grün-Weiß Deggendorf) fix und auch ein Großteil des aktuellen Kaders hat am Reißinger Bach für die Spielzeit 2024/25 zugesagt.

Sebastian Maier, Daniel Rabanter, David Schneider, Christoph Laimer, Brian Wagner, Samuel Pex, Tobias Richter, Jonas Hoffmann, Michael Lummer, Michael Dietl, Andreas Wagner, Daniel Hofer und Valentin Harlander werden weiterhin das Trikot der Spvgg. Hankofen-Hailing tragen. Spielertrainer Tobias Beck wird, wie bereits kommuniziert, das Trainerteam der Dorfbuam leiten. Torwart-Trainer Markus Mitterreiter gehört dem Coaching-Staff ebenfalls weiterhin an.

„Es ist erfreulich, dass wir in vielen Fällen Nägel mit Köpfen machen konnten. Wir wissen, was wir an den Jungs haben und umgekehrt ist es ebenso. Die Vereinbarungen gelten sowohl für die Bayernliga als auch die Regionalliga. Mit den nicht genannten Spielern und Trainern befinden wir uns noch in Gesprächen. Ein großes Dankeschön geht an unsere treuen Partner und Sponsoren. Trotz der wirtschaftlichen Lage stehen nahezu alle wie ein Mann hinter uns. Das macht sich natürlich auch in Sachen Kaderplanung und Drumherum bemerkbar“, sagt Richard Maierhofer, der sportliche Leiter am Reißinger-Bach.

„Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle auch bei unserer medizinischen Abteilung. Die Physios Ivana Gsottberger und Sebastian Nierer machen einen tollen Job. Ebenso erwähnenswert ist Betreuer Markus Mayer. Er trägt das Dorfbuam-Gen in sich“, sagt Richard Maierhofer.

Florian Sommersberger und Jonas Blümel werden die Dorfbuam im Sommer verlassen. Sommersberger wird beim derzeitigen Bezirksligisten FSV Landau gleichberechtigter Spielertrainer, während Jonas Blümel zur DJK Vilzing (Regionalliga Bayern) wechseln wird. Torhüter Sebastian Thanner hat sich im Frühjahr dem FC Dingolfing angeschlossen.

Kaderstand Spvgg. Hankofen-Hailing per 13.04.2024:

Tor: Sebastian Maier.

Abwehr: Daniel Rabanter, David Schneider und Christoph Laimer.

Mittelfeld: Samuel Pex, Tobias Richter, Brian Wagner, Tobias Beck, Michael Dietl, Jonas Hoffmann, Michael Lummer und Stefan Lemberger (Neu).

Angriff: Andreas Wagner, Valentin Harlander, Daniel Hofer und Adrian Spahiu (Neu).

0:2-Niederlage in Eltersdorf

Die Spvgg. Hankofen-Hailing hatte im Topspiel der Bayernliga Nord am Freitagabend leider das Nachsehen. Ein Doppelschlag vor der Halbzeitpause stellte die Weichen auf Sieg. So sehr sich Kapitän Daniel Hofer und seine Jungs in der verbleibenden Spielzeit auch mühten, ein Treffer wollte bei den „Quecken“ leider nicht gelingen.

Nun gilt es die Akkus für kommenden Samstag aufzuladen, denn mit der DJK Ammerthal stellt sich ab 16.00 Uhr ein unangenehmer Gegner am Reißinger-Bach vor.

Tore: 1:0 Calvin Sengül (33.) und 2:0 André Karmann (37.).

Am heutigen Samstag, 13. April,  findet ab 19.30 Uhr die Mitgliederversammlung im Sportheim statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Nachwuchs im Hause Maier

Für so ein freudiges Ereignis kann man ruhig einmal ein Spiel sausen lassen!

Während die Dorfbuam am 9. März 2024 einen souveränen 3:1-Auswärtssieg in Gebenbach einfuhren, wartete unser Keeper Sebastian Maier gespannt auf die Geburt von seinem Nachwuchs.

Um 22:01 Uhr war es dann so weit, Tochter Leni erblickte bei einer Größe von 51 cm und einem Gewicht von 2.940 Gramm in Deggendorf das Licht der Welt. Die kleine Maus und auch seine Frau Katrin waren und sind wohlauf. Dem Vernehmen nach ist Töchterchen Leni sogar viel ruhiger als Papa Basti während einem Spiel im Tor oder in der Kabine

Wir wünschen Katrin, Basti und Leni Maier alles erdenklich Gute, viel Glück und Gesundheit auf dem weiteren gemeinsamen Weg durchs Leben.

Text – Redaktion unserer Stadionzeitung – Ausgabe Heimspiele vs. Neudrossenfeld & Kornburg

Dorfbuam-Torhüter Basti Maier mit seinen Mädels Katrin & Leni.

2:1 – Hankofen landet gegen Kornburg den neunten Heimsieg in Folge!

Am Dienstagabend durften sich 425 zahlende Zuschauer über den nächsten Heimsieg ihrer Dorfbuam freuen!

Die Gäste aus Kornburg präsentierten sich bis in die zweite Hälfte ballsicher und abgeklärt, ohne jedoch aus dieser optischen Überlegenheit Kapital zu schlagen. Die Spvgg. Hankofen-Hailing agierte teilweise ohne die nötige Präzision, konnte aber trotzdem – im Stile einer Spitzenmannschaft – durch einen Geniestreich von Dauerbrenner Tobias Richter in Führung gehen (66.). Gut zehn Minuten später belohnte sich die bis dato beste Rückrundenmannschaft mit dem 1:1 Ausgleich. Torschütze war Danilo Dittrich (77.). Fast im Gegenzug stellte Andreas Wagner – nach einer schönen Kombination – den alten Abstand (79.) her.

Kurz vor dem Abpfiff (90+3) brachte Dominik Ammon (Kornburg) Jonas Blümel sehr unsanft zu Fall. Für Blümel und Ammon war daraufhin die Begegnung beendet. Jonas Blümel wurde verletzt ausgewechselt, Dominik Ammon sah Rot.

Ausblick: bereits am Freitag geht es für die Dorfbuam zum Spitzenspiel nach Eltersdorf (19.00 Uhr).

Spielbeginn am Di. – 09.04. – vs. Kornburg bereits um 18.00 Uhr

Am Dienstag, 9. April, empfängt die Spvgg. Hankofen-Hailing den TSV Kornburg.

Ursprünglich war die Begegnung für 18.15 Uhr angesetzt – nun wird bereits um 18.00 Uhr angepfiffen.

„Wir freuen uns auf viele Zuschauer zum After-Work-Spiel am Dienstag. Kornburg dürfen wir keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen, indem wir uns von der Tabellensituation blenden lassen. Wir gehen top motiviert in die Englische-Woche und wollen auch das Duell am Freitag in Eltersdorf gewinnen“, sagt Richard Maierhofer, Sportlicher Leiter der Dorfbuam.

Wichtiger 3:0-Heimsieg vs. Neudrossenfeld!

Die Spielvereinigung Hankofen-Hailing grüßt wieder von der Tabellenspitze: gegen den TSV Neudrossenfeld behält man mit 3:0 die Oberhand!

Florian Sommersberger macht mit einem Doppelpack auf sich aufmerksam!

480 Zuschauer sahen in der Maierhofer Bau-Arena einen über weite Strecken überzeugenden Sieg ihrer Dorfbuam, obwohl Neudrossenfeld zu keiner Zeit aufsteckte und bis kurz vor Ultimo gefährlich blieb. Erst fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war endgültig Ruhe im Karton, als Gästespieler Schelenz eine Hoffmann-Hereingabe ins eigene Tor abfälschte.

Im ersten Durchgang hatte der doppelte Sommersberger eine 2:0-Führung für seine Farben herausgeschossen (31./40.).

Bereits am Dienstag gehts mit dem Heimspiel gegen Kornburg weiter. Anpfiff ist um 18.15 Uhr. Am Freitag heißt es „Topspiel-Alarm“ für die Dorfbuam, denn die Spvgg. Hankofen-Hailing gastiert ab 19.00 Uhr beim drittplatzierten SC Eltersdorf.

Arian Spahiu heuert 2024/25 bei den Dorfbuam an

Offensivmann Arian Spahiu wechselt im Sommer donauaufwärts, indem er sich der Spvgg. Hankofen-Hailing anschließen wird. Der 19-jährige und Richard Maierhofer, Sportlicher Leiter der Dorfbaum, haben sich auf eine ligenunabhängige Zusammenarbeit verständigt, d. h. Spahiu trägt das Dorfbuam-Trikot entweder in der Bayern- oder in der Regionalliga.

Spahiu führt aktuell mit der Spielvereinigung Grün-Weiß Deggendorf in der Landesliga Mitte das Verfolgerfeld an. Der Linksfuß konnte bisher neun Treffer zum Mannschaftserfolg beisteuern. Im Laufe seiner jungen Karriere war Arian Spahiu fast ausnahmslos für „Grün-Weiß“ aktiv. Einjährige Stippvisiten, jeweils beim SSV Jahn Regensburg (U17), sowie beim SV Schalding-Heining (U19), runden die solide Ausbildung des technisch beschlagenen Kickers ab.

„Ich freue mich auf meinen neuen Verein, seine Zuschauer, das Umfeld, neue Mitspieler, sowie Trainer. Meine Stärken will ich ausbauen und an meinen Schwächen werde ich hart arbeiten. Ich will immer einhundert Prozent geben und mich schnell einfügen. Jetzt gilt es in Deggendorf die Saison möglichst positiv abzuschließen, um dann in Hankofen topfit angreifen zu können“, sagt Arian Sphaiu.

„Mit Arian kriegen wir einen technisch versierten Spieler, der beim eins gegen eins seine Stärken ausspielen kann. Er macht in seinem ersten Jahr im Herrenbereich schon vieles richtig. Geht er konsequent und diszipliniert an seine Aufgaben heran, kann er es mithilfe seines Potentials weit bringen“, sagt Richard Maierhofer.

Arian Spahiu schnürt ab Sommer 2024 seine Fußballschuhe für die Spvgg. Hankofen-Hailing.

0:2-Niederlage beim Würzburger FV

Die Spvgg. Hankofen-Hailing musste am Karsamstag dem gastgebenden Würzburger FV mit 0:2 den Vortritt lassen. Matchwinner auf Würzburger-Seite war Dennie Michel, der beide Treffer erzielen konnte (7./90+2). Sein Mitspieler Matthias Lotzen musste mit der „Ampel-Karte“ (68.) vorzeitig vom Feld.

Für die Dorfbuam heißt es nun „Mund abwischen“ und weitermachen. Am kommenden Samstag gastiert Neudrossenfeld ab 16.00 Uhr im Maierhofer Bau-Stadion und dann will man wieder punkten, um bis zum Schluss ein Wörtchen im Aufstiegskampf mitreden zu können.

Stefan Lemberger kommt zur Saison 2024/25 nach Hankofen

Mittelfeldmann Stefan Lemberger schließt sich im Sommer den Dorfbuam an. Der 23-jährige hat am Reißinger-Bach ligenunabhängig zugesagt.

Stefan Lemberger hat sich zwischen 2014 und 2018 den finalen Schliff im Nachwuchsbereich der Talentschmiede von Grün-Weiß Deggendorf geholt, ehe es über die Stationen SpVgg Plattling und SpVgg Osterhofen (jeweils Bezirksliga), sowie TSV Natternberg (Kreisklasse) zurück nach Osterhofen ging. Aktuell kämpft der Neffe von Helmut Lemberger mit den Herzogstädtern um den Klassenerhalt in der Landesliga Mitte.

„Die Gespräche waren sehr positiv und wir sind uns schnell einig geworden. Hankofen wird seit Jahren gut geführt und bringt junge Spieler voran. Da ich den nächsten Schritt in meiner Entwicklung gehen will, freue ich mich auf die höherklassige Herausforderung“, sagt Stefan Lemberger, der u. a. mit Dorfbuam-Allrounder Brian Wanger in Deggendorf im U19-Bereich zusammengespielt hat.

„Stefan ist ein anständiger, talentierter Bursche, der sich im Herrenbereich etabliert hat. Er bringt gute Anlagen mit und ist auf mehreren Positionen einsetzbar. Wenn er hart an sich arbeitet und voll mitzieht, wird er persönlich und natürlich auch wir davon profitieren“, sagt Hankofens sportlicher Leiter Richard Maierhofer.

Freut sich auf die Herausforderung in Hankofen: Stefan Lemberger.